Harnsäure

biofitt Gesundheitstelefon: 0251 6204060 - Beratung kostenlos!

Fordern Sie den aktuellen biofitt Katalog kostenfrei an!

Qualität Natur Pur

biofitt nimmt an dem Projekt Co2Neutrale Webseite teil

biofitt versendet CO2 neutral

Das biofitt-Gesundheitstelefon

0251-6 20 40 60 (Ortstarif)

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen und beraten Sie gerne persönlich!

Harnsäure natürlich senken

Senken Sie Ihre Harnsäure rein natürlich mit – Biobasur
bioiftt Naturheilmittel - Natur Pur
Biobasur - biofitt Naturheilmittel
Erfahren Sie mehr über Biobasur

Weitere Informationen

Harnsäure

biofitt Naturheilmittel - Biobasur

Was ist Harnsäure?

Harnsäure ist eine natürliche Substanz im menschlichen Stoffwechsel. Harnsäure wird aus Purin gebildet. Purin gelangt durch verschiedene Nahrungsmittel wie zum Beispiel Fleisch, Alkohol und Hülsenfrüchte in den Körper. Die gebildete Harnsäure wird durch die Nieren ausgeschieden. Bei einer Stoffwechselstörung produziert der Körper zu viel Harnsäure oder die Nieren scheiden diese nicht mehr vollkommen aus. Folgend bilden sich aus der Harnsäure Kristalle und diese lagern sich vor allem in Gelenken ab. Der menschliche Körper reagiert auf die Harnsäurekristalle mit einer Entzündung an der betroffenen Stelle. Man spricht von der Krankheit Gicht.

Ein Großteil der Harnsäure wird durch den Abbau von Zellen im Körper produziert. Zum Beispiel bei Leukämie existiert eine sehr große Zersetzung von Zellen und dies führt zur Umsetzung von Purin in Harnsäure. Die Produktion von Harnsäure geschieht im Dünndarm und in der Leber. Da der menschliche Stoffwechsel die Harnsäure aber nicht weiter verarbeitet, wird sie ausgeschieden.

Nicht bei allen Menschen mit einem hohen Wert des Harnsäurespiegels kommt es zu einer Erkrankung an Gicht. Aber zu viel Harnsäure im Körper kann zu Gicht führen.

Um so viel Harnsäure wie möglich über den Urin auszuscheiden, sollte man reichlich Flüssigkeit, vor allem Wasser, zu sich nehmen. Dadurch wird das Risiko, einen zu großen Anteil von Harnsäure im Körper zu haben, gesenkt.

Es kann auch vorkommen, dass der Arzt Medikamente verschreibt um die Bildung von Harnsäure bzw. den Kristallen zu unterbinden. Dann sollte darauf geachtet werden, dass die Präparate natürlicher und pflanzlicher Herkunft sind. Denn somit wird der Körper schonend kuriert. Präparate mit den Elementen von Kalzium, Natrium und Kalzium sind besonders hilfreich um den überhöhten Anteil von Harnsäure zu mindern.