Blasenschwäche

Was ist Blasenschwäche?

Harndrang

Unter dem Begriff Blasenschwäche (Inkontinenz) versteht man die ungewollte Entleerung der Harnblase. Oft wird der unkontrollierte Harnverlust von den Betroffenen als persönliches Versagen beurteilt, doch Blasenschwäche ist eine behandelbare Krankheit. Meist tritt die Blasenschwäche bei zunehmendem Alter auf, aber auch Menschen in allen anderen Altersgruppen können von einer Blasenschwäche betroffen sein.
Bei einer gesunden Blase verhindert die Spannung des Schließmuskels, dass Urin entweichen kann. Wenn die Rezeptoren in der Harnblase dem Zentralen Nervensystem Signale über die Menge des Blaseninhalts senden, empfindet der Mensch einen Drang die Toilette aufzusuchen. Bei der Entleerung der Blase entspannt sich der Schließmuskel und die Blasenwandmuskeln ziehen sich zusammen. Dies führt zum normalen und gewollten Harnabgang.
Bei der Blasenschwäche gibt es verschiedene Formen der Erkrankung, teils sind die Muskeln der Blase geschwächt oder es gibt eine Störung bei den Nervenimpulsen.

Was ist die Ursache von Blasenschwäche?

Harndrang

Je nach Geschlecht und Alter gibt es unterschiedliche Ursachen für Blasenschwäche. Bei zunehmendem Alter tritt die Blasenschwäche häufig als Folge von Konzentrationsschwäche auf oder durch einen geschwächten Schließmuskel und Blasenwandmuskel. Bei Frauen ist die Ursache für Blasenschwäche meist eine schwache Beckenbodenmuskulatur durch eine Schwangerschaft oder Übergewicht. Des Weiteren kann ein Hormonmangel in den Wechseljahren eine Blasenschwäche verursachen. Bei den Männern liegen die Ursachen einer Blasenschwäche oft bei einer altersbedingten Prostatavergrößerung. Wenn die Blasenschwäche bei Kindern auftritt (sogenannte "Bettnässer"), ist die Ursache meist eine verzögerte Reifung des Zentralen Nervensystems. Die Blasenschwäche ist zwar nicht psychisch bedingt, kann aber in einem jungen Alter psychische Folgen haben.

Was sind die Folgen von Blasenschwäche?

Die größten und schwerwiegendsten Folgen von Blasenschwäche sind die psychischen Probleme. Da sich die Betroffenen oft wegen ihrer Schwäche schämen, erzählen sie meist keinem aus ihrem näheren Umfeld davon. Sie ziehen sich aus der Gesellschaft zurück und fühlen sich nur noch im eigenen Heim wohl. Meist meiden sie auch den Kontakt zu den Freunden und der Familie, da sie Angst haben jemand könnte ihr Problem bemerken.

Wie kann ich eine Blasenschwäche vorbeugen?

Jede Form der Blasenschwäche kann man auf eine andere Art und Weise vorbeugen. Allgemein bietet es sich an bei einer Blasenschwäche bestimmte Übungen zu machen. Hilfreich sind zum Beispiel festgelegte Zeitpunkte zu denen man auf die Toilette geht. Des Weiteren ist das Trainieren des Blasenschließmuskels eine andere Möglichkeit. Dies kann man machen, indem man den Urinstrahl beim Toilettengang für ein paar Sekunden unterbricht. Bei einer Schwächung der Beckenbodenmuskulatur bietet sich einfaches Beckenbodentraining an. Dieses sollte man kontinuierlich und konsequent machen. Weiterhin sollte man auch reichlich Wasser zu sich nehmen, ansonsten wird die Blasenschwäche nur noch weiter unterstützt.

Wie wird eine Blasenschwäche behandelt?

Bei manchen Formen der Blasenschwäche kann es sein, dass Ihr Arzt Ihnen Medikamente verschreibt. In diesem Fall sollten Sie auf ein natürliches und pflanzliches Mittel zurück greifen um den Körper so schonend wie möglich zu heilen. Präparate mit den Inhaltsstoffen von Brennnessel, Sägepalmenextrakt und Kürbis sind besonders hilfreich und auch verträglich für den Magen. Bei manchen Fällen der Blasenschwäche können auch Operationen helfen. Wenn Kinder eine Blasenschwäche haben, sollte man mit ihnen vor dem Schlafen gehen noch einmal zur Toilette gehen. "Bettnässer" sollten nie bestraft werden, denn das kann psychische Probleme als Folge haben. Häufig leiden das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl unter dieser Krankheit. Daher ist es wichtig, das Kind zu unterstützen und ihm Kraft zu geben.

Das biofitt-­Gesundheits­telefon

0251-6 20 40 60 (Ortstarif)

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen und beraten Sie gerne persönlich!

Harndrang natürlich heilen

Heilen Sie Ihren Harndrang mit Urival

Weitere Informationen