Hohe Harnsäurewerte

Was ist überhaupt Harnsäure?

Harnsäure ist eine natürliche Substanz im menschlichen Stoffwechsel. Harnsäure wird aus Purin gebildet. Purin gelangt durch verschiedene Nahrungsmittel wie zum Beispiel Fleisch, Alkohol und Hülsenfrüchte in den Körper. Die gebildete Harnsäure wird durch die Nieren ausgeschieden. Bei einer Stoffwechselstörung produziert der Körper zu viel Harnsäure oder die Nieren scheiden diese nicht mehr vollkommen aus. Folgend bilden sich aus der Harnsäure Kristalle und diese lagern sich vor allem in Gelenken ab. Der menschliche Körper reagiert auf die Harnsäurekristalle mit einer Entzündung an der betroffenen Stelle. Man spricht von der Krankheit Gicht.

Ein Großteil der Harnsäure wird durch den Abbau von Zellen im Körper produziert. Zum Beispiel bei Leukämie existiert eine sehr große Zersetzung von Zellen und dies führt zur Umsetzung von Purin in Harnsäure. Die Produktion von Harnsäure geschieht im Dünndarm und in der Leber. Da der menschliche Stoffwechsel die Harnsäure aber nicht weiter verarbeitet, wird sie ausgeschieden.

Das biofitt-­Gesundheits­telefon

00800 11 00 77 00
(Europaweit gebührenfrei)

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen und beraten Sie gerne persönlich!

Hohe Harnsäurewerte natürlich senken

Senken Sie Ihre Harnsäure rein natürlich mit – Cholesform
Erfahren Sie mehr über Cholesform

Weitere Informationen